streg


 

Cathrinesminde Teglværk
Illerstrandvej 7
DK 6310 Broager.

74 44 94 74
cathrinesminde@
museum-
sonderjylland.dk

 


 


Cathrinesminde Teglværk

cathrinesminde Teglværk

Die Ziegelei Cathrinesminde ist Museum für Ziegelei- und Industriegeschichte.

Die Ziegelei war von 1732 bis 1968 in Betrieb und wird seither auf Grund lokaler Initiative als Museum bewahrt.

2007 wurde Cathrinesminde als eines in eine Reihe von 25 nationalen Industriedenkmälern erhoben.

Die Ziegeleianlage liegt an der Flensburger Förde und umfasst sieben Hektar mit Tongruben, Arbeiter- und Ziegeleibauten und Resten einer Molenanlage, von der früher Ziegel nach nah und fern exportiert wurden.

Cathrinesminde erscheint auffällig in der Landschaft als ein Andenken an die große Ziegelindustrie, die beinahe 300 Jahre lang das Gebiet an der Förde geprägt hat.

Arbejderboliger

In Cathrinesminde kann man den Gang der Produktion in einer klassischen Ringofenanlage verfolgen, die Ausstellung über die Ziegelproduktion, das Milieu in den Arbeiterwohnungen und Sonderausstellungen der Saison sehen oder man genießt einfach eine Wanderung in dem Gebiet am Ziegeleien- und Gendarmenpfad.

Cathrinesminde ist der dänische "Ankerpunkt" für das Industriemuseum Schleswig - einer Reihe von Sehenswürdigkeiten nördlich und südlich der Grenze, die Spuren der Industrie-
gesellschaft in Stadt und Land zeigen.

ÆLteværk


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     En dag i leret



 
Til top Sekretariatet Daglig drift Grafisk design
Museum Sønderjylland

 


Til top Til top Til top Til top Til toppen af siden Daglig drift Grafisk design Sekretariatet Arkæologi Haderslev Bymuseet i Haderslev Cathrinesminde Drøhses Hus Dybbøl Banke Ehlers Lertøjssamling Højer Mølle ISL-Lokalhistorie Konserveringen Sekretariatet