streg


 

Drøhses Hus
Storegade 14
DK 6270 Tønder

74 72 49 90

droehses@
museum-sonderjylland.dk

 


 


Drøhses Hus med have

Drøhses Hus


Drøhses Hus wurde 1672 von dem wohlhabenden Bürger und Ratsherrn Friedrich Jürgensen erbaut. Somit stammt das Haus aus der Barockzeit und ist eines der am besten erhaltenen Häuser in Tondern aus dieser Periode.

Während des 18. und 19. Jhs. diente es als private Wohnstätte für wohlhabende Bürger in Tondern, aber im Laufe des 20. Jhs. verfiel das Gebäude.

Am Anfang der 1980er Jahre wurde es von dem Zimmermeister Helge Kragelund gekauft und von Grund auf restauriert. Die Restaurierung wurde 1985 mit dem Europa-Nostra Preis belohnt.

2003 wurde das Haus von der Peter Aarslev Stiftung erworben und dem Museum in Tondern unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

In dem Haus werden jährlich wechselnde Ausstellungen gezeigt, deren Schwerpunkt auf Klöppelarbeiten und Textilien liegt.

Das Haus ist zudem mit Möbeln eingerichtet, die dem Charakter des Hauses und der Räume angepasst sind.

DRikkeglas

Die Sammlung des Museums von Trinkgläsern und eisernen Öfen wird in einer Dauerausstellung in dem Haus gezeigt.

Die Dachgeschoss wurde im 2009 restauriert und für u.a. pädagogischen Zwecken eingerichtet. Hier ist auch Gelegenheit die eindrucksvolle Dachkonstruktion zu sehen.

Drøhses Hus - Loft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


     Drøhses Hus - Dør



 
Til top Sekretariatet Daglig drift Grafisk design
Museum Sønderjylland

 


Til top Til top Til top Til top Til toppen af siden Daglig drift Grafisk design Sekretariatet Arkæologi Haderslev Bymuseet i Haderslev Cathrinesminde Drøhses Hus Dybbøl Banke Ehlers Lertøjssamling Højer Mølle ISL-Lokalhistorie Konserveringen Sekretariatet